VIRTUELLES RATHAUS BÜRGERSERVICE GEMEINDE-MARKETING UMWELT & ENERGIE LEBEN IN KOLLNBURG TOURISMUS

Sie sind hier:  Gemeinde-Marketing  >  Unser Dorf soll schöner werden

Aktuelles

Projekte

Arbeitskreise der Gemeinde

Dorferneuerung

Unser Dorf soll schöner werden

+ Kollnburg


- Münchshöfen

Kollnburg Song

Kollnburger Kinderkatz'

Kollnburgs Freundschaften

Baugebiete

hier liegt Kollnburg

Unser Dorf soll schöner werden

Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden."

Dorfbroschüre Kollnburg Nach dem Sieg im Kreisentscheid des 23. Landeswettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" 2008 hat sich Kollnburg beim Bezirksentscheid 2009 die Silbermedaille geholt.
Mit einem perfekten Auftritt hat sich Kollnburg beim Bezirksentscheid "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" am 21. Juli 2009 der Bewertungskommission präsentiert.
Außerdem bekam das Burgdorf einen Sonderpreis für die gelungene Freiflächengestaltung des Burgbergs.
Der Wettbewerbsausschuss mit den Vorsitzenden Waltraud Zankl und Maria Kraus setzten wieder alles daran das Dorf zum Strahlen zu bringen.
Von der Schriftführerin Evelyne Wittenzellner, der 2. Vorsitzenden Maria Kraus und Elvira Wieser von der Firma creative factory e.K. wurde, wie bereits 2008, eine Broschüre erstellt. Doch "knapp an Gold vorbeigeschrammt", sagt Organisator Stephan Schmöger, der das Ergebnis mitteilte. Kollnburg hatte nach den drei verliehenen Goldmedaillen an Mariakirchen (Lkr. Rottal-Inn), Rottenmann (Lkr. Deggendorf) und Trametsried (Lkr- Regen) beim Dörferwettbewerb des Bayer. Landwirtschaftsministeriums die meisthöchste Punktzahl in Niederbayern in den fünf Kriterien Entwicklungskonzepte /wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und –entwicklung, Grüngestaltung und –entwicklung und das Dorf in der Landschaft erhalten.
Die Jury bescheinigt dem Burgdorf eine "höchst gelungene und beeindruckende" Präsentation und regt an, dranzubleiben. Die Kommission sieht für Kollnburg noch viel Potenzial. Besonders gefallen hat der Jury das Grün rund um die Burganlagen und die mal breiten, mal schmalen Straßen – ganz im Sinne eines Dorfes. Höchstpunktzahlen gab es auch beim Engagement der Bevölkerung. In den Neubaugebieten könnte hingegen noch einiges verbessert werden, so die Jury.
An fünfzehn Stationen berichteten über 30 Bürger über ihr Kollnburg und ließen das Dorf in der zweistündigen Begehung in seinem besten Lichte glänzen.
Im Vorfeld wurde von vielen fleißigen Händen an allen Ecken und Enden im Dorf das Burgdorf fein herausgeputzt für den großen Tag. Alleine dieser Einsatz und der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft war die Teilnahme am Wettbewerb bereits wert.
Der Wettbewerbsausschuss mit Vorsitzender Waltraud Zankl und Stellvertreterin Maria Kraus an der Spitze sowie Bürgermeisterin Josefa Schmid sagen allen Beteiligten ein herzliches Vergelts Gott für ihre Mitarbeit.

Ihre gebundene Dorfbroschüre "Kollnburg... Ein Dorf öffnet seine Türen" können Sie gerne per E-Mail oder Telefon (0 99 42) 90 41 21 bei Frau Elvira Wieser bestellen.

Kollnburg hat 1972 schon einmal bei dem Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" teilgenommen. Dazu hat Karl Gareis eine Glosse geschrieben, die wir Ihnen hier zum Lesen anbieten möchten.


top