VIRTUELLES RATHAUS BÜRGERSERVICE GEMEINDE-MARKETING UMWELT & ENERGIE LEBEN IN KOLLNBURG TOURISMUS

Sie sind hier:  Umwelt & Energie  >  Stromtankstelle

Energie sparen

Erste Stromtankstelle

Alternativenergien

Fördermöglichkeiten

Nützliche Links



hier liegt Kollnburg

Erste öffentliche Stromtankstelle einer Kommune im Landkreis Regen
Strom tanken am Rathaus in Kollnburg


Seit Mitte Mai 2011 bietet das Burgdorf den Besitzern von E-Bikes, E-Scootern und E-Cars die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge an einer neu installierten CP-Stromtankstelle hinter dem Rathaus wieder aufzuladen.

Zur Verfügung stehen dabei drei Schuko-Steckdosen für Zweiräder und eine CEE-Steckdose (230 Volt, 16 Ampere) für Elektroautos. Damit will Kollnburg als Referenz- und Pilotgemeinde der Achter Elektronik AG aus dem Landkreis Passau in Sachen "Mobilität durch Strom" eine Vorreiterrolle in der gesamten Region einnehmen. Die Kooperation soll laut Bürgermeisterin Josefa Schmid vor allem eine Zwischenlösung zur Überbrückung der Wartezeit bis zum tatsächlichen Anlauf des E-Wald-Modellversuchs, der sich augenblicklich noch in der Planungsphase befinde.

Weil der Einbau eines Chip-Kartensystems und die Abrechnung mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden wäre, werden die geringen Stromkosten für die Aufladung der Fahrzeuge von der Gemeinde übernommen, die dafür im Gegenzug von der touristischen Aufwertung und vom Werbeeffekt profitiert. Bürgermeisterin Josefa Schmid lädt daher alle Besitzer von Elektrofahrzeugen ein, zum Kollnburger Rathaus zu kommen, um ihre Gefährte aufzutanken, und die Wartezeit mit einer Besichtigung der Attraktionen des Burgdorfs und einem Besuch der Gastronomiebetriebe zu überbrücken.

Die Tourist-Info (Tel: 09942/9412-14) ist bei der Auswahl behilflich.

(Foto Gemeinde) Premiere beim Rathaus: Das erste E-Bike wird im Beisein von Bürgermeisterin Josefa Schmid und Firmenchef Franz Achter in Kollnburg bei der neuen Stromtankstelle aufgetankt.

Lesen Sie auch...


CP-Stromtankstellen_fuer_E-Bike_und_Co_in_Kollnburg.pdf